PROJEKTGEBIET EMSMARSCH VON LEER BIS EMDEN

PROJEKTGEBIET EMSMARSCH VON LEER BIS EMDEN

 

Feuchtwiesen als Ziel der Wiedervernässungsmaßahmen, hier typische Pflanzen wie Kuckucks-Lichtnelke, Hahnenfuß und Margerite im Teilbereich Bahnkolk, östlich der Langen Maar (© M. Bergmann)

Maßnahmen zum Wiesenvogelschutz werden hier seit einigen Jahren durchgeführt, müssen aber deutlich verstärkt werden, um eine hinreichende Effizienz zu erlangen. Für die Umsetzung weitergehender Maßnahmen ist die Sicherung von zusätzlichen Flächen für den Naturschutz erforderlich.
    
Die Flächen sollen in eine extensive, den Bedürfnissen der Wiesenvögel angepasste Grünlandbewirtschaftung überführt und von örtlichen Landwirten genutzt werden. Eine wesentliche Rolle bei den geplanten Maßnahmen spielt eine Verbesserung des Wasserhaushaltes mit oberflächennahen Grundwasserständen.

Auf rund 150 ha öffentlicher Flächen im Midlumer Deichvorland werden die Planunterlagen für Biotopoptimierungen und Steuerungen der Wasserstände erstellt. Vorgesehen sind insbesondere mehrere Blänken und periodisch überstaute Flächen.